So tickt Ihr Sternzeichen!

Astrologische Häuser und ihre Bedeutung

Astrologische Häuser und ihre Bedeutung

Die Darstellung des Horoskopkreises (Radix) erfolgt seitens der Astrologie nach einer bestimmten Ordnung. Die erste grobe Basis bilden die vertikalen und horizontalen Trennlinien.

Die astrologischen Häuser haben unterschiedliche Themen. Bei der weiteren Differenzierung kommen irgendwann die zwölf Felder im Horoskopbild ins Spiel. Diese Felder sind von Horoskop zu Horoskop unterschiedlich groß und bilden die sogenannten astrologischen Häuser. Die Größe dieser Felder ergibt sich aus den genauen Geburtsdaten der Person, für die ein Horoskop erstellt wird.

Die Astrologischen Häuser

Die astrologischen Häuser spielen in der Horoskopdeutung eine zentrale Rolle

Sie stehen für unterschiedliche Themenschwerpunkte und Lebensbereiche. So beginnt das erste Haus in der sogenannten Neun-Uhr-Stellung am Aszendenten. Die Häuser zwei bis zwölf werden gegen den Uhrzeigersinn weiter durchnummeriert.

Bei der späteren Horoskopdeutung werden Schlüsse daraus gezogen, je nachdem in welchem Tierkreiszeichen sich die jeweiligen Häuserspitzen im Horoskopbild befinden. Die Platzierung von Planeten in den einzelnen Häusern mit all ihren Aspekten untereinander hilft der Astrologie weiter bei der Auswertung des Horoskopes.

Im ersten Haus geht es um die Persönlichkeit, im zweiten Haus um die Finanzen

Das erste Haus befindet sich am Aszendenten und repräsentiert im Horoskopbild die Persönlichkeit eines Menschen. Hier zeigt sich Veranlagung, Charakter, Lebenskraft und Temperament der entsprechenden Person.

Im zweiten Haus geht es um die Vermögensverhältnisse, um Geld und Besitz. Auch das Sicherheitsbedürfnis und das Selbstwertgefühl spielen in diesem Haus eine Rolle.



Korrespondenz im dritten und Haus- und Grundbesitz im vierten Haus

Das Umfeld, Verwandte und Nachbarn sind Thema im dritten Haus, aber auch Kommunikation und kleine Reisen, Lernfähigkeit und Alltagsbewältigung werden mit diesem Haus in Zusammenhang gebracht.

Die Stellung und Planetenbesetzung des vierten Hauses gibt der Astrologie Aufschluss über den häuslichen Bereich, über die Herkunft, über das Elternhaus, Haus und Wohnung, aber auch darüber, wie viel Urvertrauen die entsprechende Person mit ins Leben bringt.

Kinder und Spaß im fünften und Gesundheit und Krankheit im sechsten Haus

Im fünften Haus, dem sogenannten „Kinderhaus“ finden sich die Freuden des Lebens, die Kreativität, das Spiel und der Spaß. In der Astrologie wird dieses Haus besonders gern unter die Lupe genommen, wenn es ums Thema Schwangerschaft und Kinderkriegen geht.

Wenn es sich um Gesundheit und Krankheit handelt, schaut die Astrologie ins sechste Haus. Ob jemand Lust auf Arbeit hat oder eher nicht, ob er fleißig oder bequem ist, auch darüber gibt dieses Haus Auskunft.

Ehe und Partnerschaft, Sexualität und Tod – das siebte und achte Haus

Das siebte Haus wird in der Astrologie gern als „Partnerhaus“ bezeichnet. Es ist das Haus der Begegnung und verkörpert im Horoskop die Themen Liebe, Ehe, Beziehung und Freundschaft. Auch Geschäftspartner und Teilhaber sollen hier zu erkennen sein.

Das achte Haus wurde lange Zeit etwas argwöhnisch beäugt, denn die ganz alte Astrologie behauptete, dass hier der Tod geschrieben steht. Heute sieht man das nicht mehr so eng und nimmt den „Tod“ nicht wörtlich, sondern betrachtet ihn eher symbolisch: Altes geht zu Ende und wird durch Neues ersetzt. Auch mit den Themen Sexualität und Okkultismus wird dieses Haus gern in Verbindung gebracht.

Bildung und Reisen – Platz in der Gesellschaft – das neunte und zehnte Haus

Im Gegensatz zum dritten Haus geht es im neunten Haus nicht um kleine, sondern um weite Reisen, um Bildung, Weltanschauung und Erweiterung des geistigen Horizontes.

Der höchste Punkt im Horoskop wird als Medium Coeli (MC) bezeichnet und genau hier befindet sich das zehnte Haus. Die Position in der Gesellschaft, das Ansehen und die Berufung sind hier Thema.



Geselligkeit im elften Haus, Einsamkeit im zwölften Haus

Im elften Haus sind Freunde, Gemeinschaft und Gruppenzugehörigkeit angezeigt. Mit einem gut gestellten elften Haus im Horoskop verspricht die Astrologie eine günstige berufliche Stellung und Ansehen.

Das zwölfte Haus symbolisiert in der Astrologie den Rückzug und die Abgeschiedenheit. Unfreiwillige Aufenthalte in Krankenhäusern, Heimen und Anstalten sollen hier genauso angezeigt sein wie geheime Feinde. Es ist aber auch das Haus der Intuition, der Fantasie, der Illusionen und der Träume.