So tickt Ihr Sternzeichen!

Fixsterne – Ihre Bedeutung in der Astrologie

Fixsterne – Ihre Bedeutung in der Astrologie

Die Beobachtung der Fixsterne zieht sich durch die Geschichte der Menschheit.

In der Astrologie sind Fixsterne jedoch weitgehend auf der Strecke geblieben und werden bei der Horoskopdeutung kaum beachtet. Wenn überhaupt, werden allenfalls diejenigen einbezogen, die sich in unmittelbarer Nähe des Tierkreises befinden.

Fixsterne sind Lichtjahre von der Erde entfernt

Im Zusammenhang mit Fixsternen wird gern der Begriff „Lichtjahre“ benutzt, um den riesigen Entfernungen einen Namen zu geben, die nur schwer zu berechnen und zu begreifen sind. Fixsterne sind außerhalb unseres Sonnensystems und anders als die bekannten Planeten, die ja unsere Erde umkreisen, so weit von der Erde entfernt, dass sie fast unbeweglich erscheinen.

Es ist schon erstaunlich, dass einige Fixsterne sogar heller und weiter als die Sonne strahlen können. So soll beispielsweise der oft als „Polarstern“ bezeichnete hellste Stern im Sternbild „Kleiner Bär“ (auch: „kleiner Wagen„) etwa 430 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt sein und um vielfaches heller sein als die Sonne.



Ägypter glaubten an die Macht der Fixterne

Fixsterne spielten schon vor tausenden von Jahren eine Rolle und bereits Mesopotamier und Babylonier gaben ihnen Namen. So wurde den Fixsternen eine Einflussnahme auf das Wetter genau so zugesprochen wie Wirkung auf Ereignisse im Weltgeschehen.

Die Ägypter glaubten ebenfalls an die Macht der Fixsterne und feierten ihre Fruchtbarkeitsriten zur Sommersonnenwende. Den Aufgang des Sternes Sirius brachte man in Zusammenhang mit den großen Nilhochwassern. Forschungen zufolge könnten die großartigen Pyramiden von Gizeh nach dem Oriongürtel ausgerichtet worden sein. Ungefähr 250 v. Chr. erstellte man in Griechenland erstmals eine Liste der Fixsterne.



Der Einfluss von Fixsternen im Horoskop

Die Sonne wandert Jahr für Jahr durch alle zwölf Tierkreiszeichen. Fixsterne stehen dabei auf der Kreisbahn an bestimmten Punkten. Ihr Orbit (Umlaufbahn) kann sich über eine mehrere Grad breite Spanne strecken und bestimmt damit den Einflussbereich. Die sogenannte Magnitude (Maß für die Helligkeit) bestimmt die Einflusskraft.

Fixsterne besitzen ähnliche Kraftfelder wie die Sonne und ihre Wirkung errechnet sich sowohl aus dem Einflussbereich als auch aus der Einflusskraft. Befindet sich nun ein Planet oder die Sonne im Orbit, so ist der Einfluss des Fixsterns im Horoskop nicht unerheblich, besonders in Verbindung mit einer Konjunktion. Schwächer wird dieser Einfluss wieder, je mehr sich der Planet oder die Sonne aus dem Orbit entfernt.

Die Deutung von Fixsternen im Horoskop ergibt nur unter Zugrundelegung des vollständigen Geburtshoroskopes einen Sinn. Fixsterne können nicht eigenständig interpretiert und gedeutet werden, sondern ergänzen allenfalls den jeweiligen Planeteneinfluss. Diese Ergänzung kann ein Horoskop durchaus abrunden. So können Fixsterne der Astrologie Anhaltspunkte auf die potentiellen Schwächen und Stärken einer Person liefern und Hinweise auf das Unterbewusste geben.

Horoskop.com Buchtipp: Wirkungsweise der Fixsterne

Die Fixsterne: Ihre Bedeutung in der Astrologie (Standardwerke der Astrologie)
von Michael Uhle Chiron

Gebundene Ausgabe, 226 Seiten

ISBN: 3899971566

4.0 von 5 Sternen (4 Bewertungen)

Neu für EUR 22,00 bei Amazon

In der Druckansicht leider nicht verfügbar.