So tickt Ihr Sternzeichen!

Die Kraft der Edelsteine & Heilsteine – Das Edelsteinhoroskop

Seit Ewigkeiten ranken sich Mythen um die Kraft der Steine und es ist die Rede von glückbringenden und heilenden Wirkungen von Edelsteinen auf den Menschen.

Edelsteine und Halbedelsteine werden gern in schönen Schmuckstücken verarbeitet. Nicht selten werden diese aber nicht nur wegen ihrer Schönheit oder Kostbarkeit getragen, sondern viele Menschen glauben daran, dass Edelsteine eine kraftvolle Hilfe im Alltag sein und sogar Einfluss auf das eigene Schicksal und das Wohlbefinden nehmen können. So schwören zum Beispiel Indianer und Schamanen heute noch auf die Kraft der Steine und auch Hildegard von Bingen wusste sie damals schon für ihre Ziele zu nutzen.

Ob ein bestimmter Stein sich aber tatsächlich auf das persönliche Glück in der Liebe, das Wohlbefinden oder gar auf die Finanzen oder den beruflichen Erfolg auswirken kann, ist sicherlich eher eine Sache des Glaubens. Aber genau dieser versetzt ja bekanntlich Berge!


Unser Buchtipp zum Thema Heilsteine

Lexikon der Heilsteine: Von Achat bis Zoisit
von Michael Gienger Neue Erde

Taschenbuch, 578 Seiten

ISBN: 3890600328

4.6 von 5 Sternen (53 Bewertungen)

Neu für EUR 25,24 bei Amazon

In der Druckansicht leider nicht verfügbar.


Glückssteine und Schutzsteine in der Astrologie

Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse einer Person werden gern unter Zugrundelegung des persönlichen Horoskops astrologisch bestimmte „Glückssteine“ oder auch „Schutzsteine“ empfohlen, deren Wirkung positiv zum Tragen kommen soll.

So sollen aus Sicht der Astrologie individuell ausgesuchte Glückssteine mit den menschlichen Eigenschaften, Gefühlen und Wünschen einer Person korrespondieren und den Träger mit der entsprechenden Energie beeinflussen.

Bei der astrologischen Zuordnung von Glückssteinen und Schutzsteinen werden nicht nur das individuelle Geburtsbild, sondern auch besonders die Lebensbereiche, auf die der entsprechende Stein Einfluss nehmen soll, mit einbezogen.

Heilsteine – Mythos oder Aberglaube?

Edelsteine, die als sogenannte Heilsteine zur Anwendung kommen, sollen vermeintliche Blockaden auflösen und sich als Energieträger mit ihren Schwingungen vorbeugend auswirken, so dass der Ausbruch bestimmter Krankheiten oder gesundheitlicher Störungen bereits im Vorfeld abgeblockt und verhindert werden soll.

Bei der Heilung bereits vorhandener gesundheitlicher Probleme sollen nach ganzheitlicher Auffassung die Selbstheilungskräfte mit Hilfe der Steine aktiviert werden. Sicher kann man nicht viel verkehrt machen, wenn man einen Edelstein trägt und sich an dessen Schönheit erfreut. Will man darüber hinaus noch an die heilende Wirkung glauben, dann ist auch das natürlich jedem selbst überlassen.

Wer sich bei Krankheit allerdings allein auf „Heilsteine“ oder andere nicht wissenschaftlich anerkannte Methoden verlässt, statt einen Arzt aufzusuchen, dem ist sicher nicht zu helfen!



Welcher Stein für welches Sternzeichen?

Grundsätzlich sollte sich wohl jeder seinen Schmuck oder seine Edelsteine nach dem eigenen Geschmack und nach dem eigenen Gefühl auswählen. Wer aber an die Kraft der Steine glaubt und auf eine astrologische Empfehlung für „seinen ganz persönlichen Glücksstein“ nicht verzichten möchte, der sollte darauf achten, dass bei so einer Empfehlung die genauen Geburtsdaten mit Tag, Monat, Jahr, Geburtsuhrzeit und Geburtsort zugrunde gelegt werden. Nur so ist die Astrologie in der Lage, eine ganz individuelle Zuordnung abzugeben.

Die Auffassungen und allgemein üblichen Empfehlungen zur Bestimmung von Glückssteinen, die sich allein auf das Sternzeichen beziehen, unterscheiden sich nicht nur erheblich, sondern haben auch keinen tatsächlichen Aussagewert. Aber auch wir wissen, was Sie als Leser von uns erwarten und möchten Ihnen deshalb genau so eine pauschale Zuordnung nicht vorenthalten. Nachfolgend erfahren Sie, welcher Glücksstein aus unserer Sicht für Ihr Sternzeichen in Frage kommt. Ob diese Auswahl Ihnen gefällt, können aber nur Sie selbst entscheiden!

Glückssteine für den Widder

Glückssteine für den Stier

Glückssteine für den Zwilling

Glückssteine für den Krebs

Glücksstein für den Löwen

Glückssteine für die Jungfrau

Glücksstein für die Waage

Glücksstein für den Skorpion

Glücksstein für den Schützen

Glückssteine für den Steinbock

Glückssteine für den Wassermann

Glückssteine für den Fisch

Kleine Edelsteinkunde

Die sogenannte Edelsteinkunde ist ein umfangreiches Gebiet und es gibt dazu zahlreiche unterschiedliche Auffassungen, Beschreibungen, Meinungen und Sichtweisen.

Wir gehen in der folgenden Aufstellung beispielhaft auf zehn der gängigen „Glückssteine“ ein, weisen aber gleichzeitig darauf hin, dass diese Ausführungen nicht immer übereinstimmen müssen mit anderen Interpretationen!

Der Amethyst schützt vor Alkoholismus

Einigen alten Überlieferungen zufolge deutete man die transparent violette Farbe des Amethysten mit der Farbe des Weines. Möglicherweise resultiert daraus die Vorstellung, dass er vor Trunkenheit schützen soll.

Amethyst

  • Dem Amethysten wird darüber hinaus nachgesagt, dass er negative Gedanken vertreiben und den Intellekt stärken kann. Seine ausgleichende Wirkung bei Ärger, Wut und Stress macht ihn zu einem begehrten Schutzstein.
  • Da er die Konzentrationsfähigkeit fördern soll, wird er auch gern als Meditationsstein eingesetzt.
  • In gesundheitsbezogenen Aspekten spricht man dem Amethysten eine unterstützende Wirkung bei Schmerzen und Verspannungen, aber auch bei Hautkrankheiten und Migräne zu.

Der Aquamarin sorgt für den nötigen Durchblick

Wie bereits der Name des Aquamarins vermuten lässt, wird dieser gern in Zusammenhang mit dem Wasser gebracht. Beim Betrachten des blassblauen, fast durchsichtig aussehenden Steines denkt sicher auch jeder unweigerlich ans Meer.

Aquamarin

  • Er steht für Klarheit und als Sinnbild für Reinheit.
  • Der Legende nach soll dieser Stein zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden können, was er seinem Träger durch Farbveränderungen anzeigt.
  • Wenn es darum geht, neue Wege zu erkennen, dann sagt man dem Aquamarin nach, dass er für den nötigen Durchblick sorgt und die Weitsichtigkeit fördert.
  • Als Heilstein kommt er unter anderem zum Einsatz, wenn es um die Regulierung des Hormonhaushaltes und um die Stärkung des Immunsystems geht. Ferner soll er sich bei Depressionen und Ängsten mit einem positiven Einfluss bemerkbar machen.

Der Bergkristall sorgt für den nötigen Durchblick

Dieser farblose Stein symbolisiert Offenheit und Weitblick und wirkt besänftigend bei Aufregung. Er wird gern in Silberschmuckstücken verarbeitet.

Die positive Energie der Bergkristalle wird auch gern zur Pflege und Aufladung anderer Edelsteine genutzt. Hat man beispielsweise einen etwas trüb aussehenden Opal unter fließendem Wasser gereinigt und legt ihn über Nacht zwischen Bergkristalle, dann soll er sich mit neuer Energie wieder aufladen und seine alte Schönheit zurück gewinnen.

Bergkristall

  • Der Bergkristall soll nicht nur schlechte Träume in die Flucht jagen, sondern auch dabei helfen, in schwierigen Situationen klar zu sehen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • Alten Überlieferungen zufolge soll er sogar Komplotte aufdecken und Intrigen zerstören.

Der Diamant macht mutig und schenkt Erfolg

Der Diamant ist wohl einer der härtesten Steine überhaupt und gehört zu den begehrtesten und teuersten Edelsteinen weltweit.

Durch den speziellen Brillantschliff, der mindestens 58 Facetten haben muss, wird der Diamant zum Brillant. Er ziert kostbare Schmuckstücke und wird gern zusammen mit anderen Steinen verarbeitet, deren Wirkung er immer verstärkt.

Diamant

  • Als Symbol der Reinheit wird dem Diamanten in der Astrologie das logische Denken und Charakterstärke zugesprochen.
  • Als Schutzstein soll er seinen Träger vor schlechten Einflüssen schützen.
  • Reinigungsprozesse im Körper sollen durch ihn unterstützt werden und eine positive Wirkung auf das Nervensystem und auf die Sinnesorgane wird ihm ebenfalls nachgesagt.
  • Der Diamant verspricht nach astrologischer Auffasung Ansehen und Erfolg.

Der Granat macht müde Männer munter

Dieser beliebte Edelstein wird nicht nur wegen seiner tiefroten Schönheit geschätzt. Ihm werden auch so mancherlei heilende und erfolgversprechende Wirkungen zugesprochen.

Granat

  • Bei Männern positiv auf die Potenz auswirken.
  • Treue und Beständigkeit in der Liebe fördern.
  • Er wird gern als „Stein der Liebe“ bezeichnet.
  • Außerdem soll er die Fantasie anregen, die Ausdauer verstärken und sich günstig auf die Heilungschancen von Hautleiden, Leber- und Nierenkrankheiten auswirken.

Der Lapislazuli fördert das Selbstbewusstsein

Es ist wohl seiner nachtblauen Farbe und den wie Sterne funkelnden Pyriteinschlüssen zu verdanken, dass der Lapislazuli auch als Stein des Himmels bezeichnet wird.

Lapislazuli

  • Negative Gedanken, Selbstzweifel und Minderwertigkeitsgefühle, aber auch depressive Verstimmungen und Nervosität sollen sich mit dem Tragen eines Lapislazuli erfolgreich vertreiben lassen.
  • Weil er die Sympathie verstärken soll und seinen Träger zu einer positiven Ausstrahlung verhilft, wird er darüber hinaus auch gern als Stein der Freundschaft bezeichnet.
  • Will man den alten Überlieferungen Glauben schenken, dann soll bereits Napoleon einen Lapislazuli als Schutzstein bei sich getragen haben.
  • Als Heilstein wird ihm eine besondere positive Wirkung bei Erkrankungen im Bereich des Kehlkopfes und der Stimmbänder zugesprochen.
  • Auch soll er seinem Träger die Fähigkeit verleihen, unangenehme Dinge leichter aussprechen zu können.

Der Mondstein ist als Glücksstein sehr beliebt

Den Mondstein findet man in unterschiedlichen Varianten. So gibt es ihn in einem fast milchig aussehenden Weiß genau so wie in einer durchscheinenden Variante.

Mondstein

  • Dem Mondstein wird große Bedeutung beim Deuten der Zukunft beigemessen. Er symbolisiert die Kraft des Mondes und soll sich unterstützend bei Hellsichtigkeit auswirken.
  • Als Glücksstein ist der Mondstein besonders beliebt und bei den Indianern gilt er sogar als Schutzstein gegen böse Geister.
  • Durch die weiblich weiche Schwingung, die dem Mondstein nachgesagt wird, sollen sich durch ihn verhärtete Gefühlsstrukturen auflösen lassen.
  • Beim abnehmenden Mond getragen, soll er sich hilfreich beim Treffen klarer Entscheidungen auswirken.

Bringt ein Onyx Unglück oder Schutz?

Manche Menschen lehnen den Onyx auf Grund seiner schwarzen Farbe ab und in einigen Überlieferungen ist sogar von einem Unglücksstein die Rede. In vielen Kulturen und bei den Indianern wird er jedoch als Schutzstein verehrt und sogar als Amulett getragen.

Onyx

  • So soll er beispielsweise vor Unfällen schützen und seinen Träger vor schlechten Träumen bewahren.
  • Darüber hinaus soll der Onyx das Durchhaltevermögen stärken und sogar die Ehe wieder kitten, wenn sie zu zerbrechen droht.
  • Der schwarze Stein ist sehr lichtempfindlich und bleicht aus bei starkem Sonnenlicht.

Der Opal löst Blockaden

Wer an Opale denkt, denkt meistens auch an Australien, denn die australischen Opalfelder gehören wohl zu den bekanntesten. Diesen geheimnisvoll wirkenden Stein gibt es in zahlreichen Farbvariationen, von weiß, gelb, grün oder braun bis hin zum attraktiven Feueropal.

Opal

  • Als Heilstein wird er gern unterstützend bei Stoffwechselkrankheiten, bei Verdauungsstörungen und Kreislauferkrankungen eingesetzt.
  • Er soll dabei helfen, emotionale Blockaden zu lösen.
  • Glückbringend soll sich der Opal vor allem bei den im Sternzeichen Waage Geborenen auswirken.

Perlen geben Streithammeln keine Chance

Wenn von Glücks- oder Heilsteinen die Rede ist, sind in der Regel nicht immer nur die Minerale und Quarze gemeint, sondern auch organische Substanzen spielen hier eine Rolle.

Dazu gehören z.B. die Bernsteine, die Korallen, aber auch die Perlen. Das Tragen von Perlenschmuck dient längst nicht mehr nur der Schönheit und der Aufwertung des persönlichen Outfits, sondern gerade Perlen gewinnen auch als Glücksbringer immer mehr an Bedeutung.

Perlen

  • Früher ging man noch vom Aberglauben aus, dass Perlen Unglück und Tränen mit sich bringen. Heute gelten sie eher als Symbol der Reinheit.
  • Perlen sollen außerdem für Harmonie sorgen und sich streitschlichtend auswirken.

Der Rubin ist ein Symbol der Liebe

Wer einen Ring oder ein anderes Schmuckstück mit einem Rubin geschenkt bekommt, kann davon ausgehen, dass mit diesem Geschenk jemand seine starke Liebe zum Ausdruck bringen möchte. Aber nicht nur mit der Liebe wird dieser Stein in Verbindung gebracht.

Rubin

  • Er soll sich aktivierend auswirken und seinem Träger Kraft verleihen.
  • Als Heilstein soll er das Immunsystem stärken und sich zudem positiv auf den Körper auswirken bei Stoffwechselstörungen und Kopfschmerzen. Diese positiven Eigenschaften haben ihm den Beinamen Powerstein eingebracht.
  • Bei Streit und Auseinandersetzungen übernimmt der Rubin eine schlichtende Funktion und vor der Bosheit und dem Neid anderer soll er ebenfalls schützen.

Der Saphir lernt Lügnern das Fürchten

Immer dann, wenn es um übernatürliche Kräfte geht, ist der Saphir ein beliebter Stein und kommt zum Einsatz.

In der Antike galt der Saphir als Symbol der Lebensfreude schlechthin. In der Natur kommt er in nahezu jeder Farbe vor, am bekanntesten ist aber wohl die kornblumenblaue, transparente Variante, die auch als die wertvollste gilt.

Saphir

  • Saphire sollen sämtliche Heilungsprozesse unterstützen und sich günstig bei chronischen Erkrankungen im Hals-Nase-Ohren-Bereich sowie bei Hautleiden auswirken.
  • Gern wird er auch als „Stein der Wahrheit“ bezeichnet, denn er symbolisiert Wahrheitstreue und Tugendhaftigkeit.
  • Vor Neid soll er ebenfalls schützen.

Der Smaragd als Stein der Hoffnung

Der beliebte tiefgrüne Smaragd wird auch gern als „Stein der Hoffnung“ bezeichnet. Er kann zum Teil wertvoller als ein Diamant der gleichen Größe sein.

Smaragd

  • Dieser kostbare Edelstein spielt eine große Rolle, wenn es um Zukunftsdeutung und Wahrsagen geht.
  • Kleopatra soll ihm sogar eine verjüngende Wirkung zugesprochen haben.
  • Ein Smaragd soll die Kraft haben, Versuchungen zu widerstehen.
  • Diesem Edelstein wird eine positive und ausgleichende Wirkung im partnerschaftlichen Bereich genau so nachgesagt wie eine Stärkung des Immunsystems und eine positive Unterstützung bei Herz- und Kreislaufproblemen.


Der Türkis jagt schlechte Träume in die Flucht

Dieser hell- bis grünblau scheinende Halbedelstein wird ganz besonders gern in Glücksamuletten verarbeitet, meistens in Silber gefasst.

Türkis

  • Die Indianer sprechen dem Türkis magische Kräfte zu. So soll er seinen Träger vor dem plötzlichen Tod bewahren und vor Armut schützen.
  • Der Überlieferung nach soll der Türkis nicht nur Gefahren abwehren, sondern seinen Träger auch Glück und Wohlstand bescheren.
  • Als Heilstein findet er unter anderem Beachtung, wenn es sich um Augenkrankheiten, Lungenkrankheiten, Darmkrankheiten oder Vergiftungen handelt.
  • Im Volksmund heißt es, dass der Türkis für gesunden Schlaf sorgt und schlechte Träume keine Chance haben.

Der Turmalin vertreibt Kummer und Sorgen

Beim Turmalin denkt man in der Regel zunächst an einen Stein von grüner Farbe. Es gibt ihn aber auch in zahlreichen anderen Farbvarianten, wobei sich neben dem grünen der rote Turmalin besonderer Beliebtheit erfreut. Seit ewigen Zeiten gehört dieser Stein zu den farbprächtigsten Edelsteinen überhaupt.

Turmalin

  • Alten Überlieferungen zufolge soll er bereits lange vor Christi als Glücksbringer und Wunderstein verehrt worden sein.
  • Der Turmalin als Schutzstein getragen schützt seinen Träger vor Gefahren und wirkt sich unterstützend und hilfreich bei Kummer und Sorgen aus.
  • Darüber hinaus soll der Turmalin Selbstvertrauen schenken und von negativen Gedanken und Melancholie befreien.
  • Als Heilstein wird ihm nachgesagt, dass er bei der Genesung von Kinderkrankheiten hilft und sich positiv sowohl auf ein schwaches Bindegewebe als auch auf Gleichgewichtsstörungen auswirkt.

Der Topas stabilisiert die Psyche

Dieser Stein ist in zahlreichen Farben zu finden. So gibt es neben den beliebten gelben und blauen Varianten unter anderem sogar violette und rosa Töne.

Als Schutzstein soll der Topas gute Wirkungen haben. Manche Behauptungen gehen so weit, dass sogar vom Schutz vor plötzlichem Tod die Rede ist.

topas

  • Als „Heilstein“ wird er gern unterstützend eingesetzt, wenn es um Fieber, Vergiftungen, Augenkrankheiten oder Unfruchtbarkeit geht.
  • Dem gelben Topas wird darüber hinaus, wohl auf Grund seiner Farbe, bei Gallenleiden und Gelbsucht, Bedeutung zugemessen.
  • Die Psyche soll sich ebenfalls durch das Tragen dieses Steines stabilisieren lassen, weshalb es auch einen Zusammenhang mit der Vorbeugung vor Depressionen geben soll.

Kommentare zu "Die Kraft der Edelsteine & Heilsteine – Das Edelsteinhoroskop"

Möchte einmal etwas als Steinesammler dazu sagen.

Bei der Vorschau hier viel mir in Bezug auf Granat etwas auf.
Es sollte bekannt sein, das es zwei verschiedene Sorten (Hauptuntergruppen) Granat gibt.
Zum Einen der hier Abgebildete und zum Anderen der fehlende Pyrop .(seltener auch der Spessartin)
Der Pyropngranat ist einer schönsten G.Steine, von Rotbraun bist kräftig Granatrot (auch Farbe Taubenblut gen.)
Den richtig Taubenrot – Pyrop-Granat finde ich am Schönsten.

Übrigens, bestimmte Steine haben immer eine Heilkraft in sich, einmal weniger und einmal mehr.
Dies beruht auf die Zusammensetzung, bestimmte Inhaltsstoffe der bestimmten Steine, beim Granat ist es beispielsweise; Mg.3 Mangan Fe.3-Eisen, Al.2-Aluminium(Silikat), SiO.4 Siliziumoxyd (versch.fariierend)
Welcher Inhaltsstoff für welch Leiden, sei ersteinmal dahingestellt, ist aber alles keine Hexerei.
Fest steht, fast jeder Stein besitzt Stoffe mit geringer oder größerer Heilwirkung, es ist kein Zauber sondern Realität des I.Stoffes.(Minerale)
Man sollte beachten, viele Steine oder Perlen benötigen eine bestimmte allgemeine Lagerung.
Perlen bewahrt man am Besten im feuchten Tuch auf. (Ausdrocknungsgefahr)
Der schöne Amethyst rotviolett(Quarzgruppe)SiO.2 Siliciumdioxid (Radonhaltig) sollte nicht zu viel und zu lang der Sonne ausgesetzt werden, da er seinen Hauptheilstoff (Radon/Eisen) sonst schnell verliert, zu sehen am verblassen des Steines mit der Zeit.(heller werdend)
Der “ nicht betrunkene Stein der Reinheit-
Vermutliche Heilkraft des Amethysten; Kopfschmerzen, Bauchspeicheldrüse, Ischias etc.
Es ist beim Amethyst beispielsweise erwiesen, das selbst schon Wasser, welches durch Amethyst(tiefen)Gestein fließt ungemein heilend ist (Radonheilbäder – Quellen, zurückzuführen auf die leichte Radioaktivität (Radon)mit SiO.2 des Amethysten.
Ich betone allgemein, eine Hildegard von Bingen war im Bezug auf (Edel)Steine, Heilkraft sehr weit in ihrer Erkenntnis.
Sie wußte vielleicht nur nicht, woraus, worauf, worinnen das alles genau begründet werden konnte.
-Zitat Hildegard von Bingen 1098-1179);
Die 24 Edelsteine
Das zusammenwirken von Feuer und Wasser zum Edelstein,die Kräfte der Natur entstanden.
Hinzu kommt der Einfluß Gottes, der die Edelsteine als Segen für Ehrbares und Nützliches sehen will.

Ich selber habe viele Edelsteine zu Hause. Ich glaube auch an die heilende Wirkung!

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Kraft der Edelsteine & Heilsteine – Das Edelsteinhoroskop"

Passt das Horoskop zu Ihrer Wesensart? Lassen Sie es uns wissen!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

*