Wählen Sie Ihr Mondzeichen

Mondzeichen Widder

Themen: Wandel, Hoffnung

Stärken: Menschen mit dem Mondzeichen Widder wissen exakt, was sie wollen und scheuen sich auch nicht für sich und ihre emotionalen Bedürfnisse rigoros einzutreten. Darüber hinaus beweisen sie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und streben nach Unabhängigkeit, weswegen sie meist sowohl auf der emotionalen als auch der materiellen Eben sehr gut für sich sorgen können.

Schwächen: Einer anderen Person entgegenzukommen, begreift der Widdermond-Geborene als Zeichen von Schwäche. Er kann und will sich von niemandem etwas vorschreiben lassen. Notfalls geht er dafür auch mit dem Kopf durch die Wand. Gerade in Liebesdingen kann diese Haltung für Probleme sorgen, da beide Partner als Team funktionieren müssen und daher im Zweifelsfall bereit sein sollten, diplomatisch aufeinander zuzugehen und Kompromisse einzugehen.

Das Mondzeichen Widder ist wie auch das Sonnenzeichen ein impulsiver und leidenschaftlicher Zeitgenosse, der oftmals als spontan und ungeduldig erlebt wird. Auslöser dieser kämpferischen Grundhaltung ist sein Zeichenherrscher Mars, der das Mondzeichen Widder vom Augenblick der Geburt an zur Offensive animiert. Menschen mit Widdermond fühlen sich ausgesprochen schnell angegriffen oder auch nur eingeschränkt, denn sie verbleiben gefühlsmäßig ungern im Stillstand. Personen, die im Widdermond geboren wurden, sind äußerst triebhaft; Erotik und Emotionen liegen bei ihnen sehr nah beieinander, was oft auch zur Folge hat, dass ihre Zuneigung in Windeseile in Aversion umschlagen kann, wenn die Bestätigung des Gegenübers ausbleibt, die ein jegliches Widder-Naturell wegen seines ausgeprägten Egos nötig hat.