Wählen Sie Ihr kostenloses Horoskop

Prana

Prana – Die universelle Lebensenergie

Prana ist eine eigene kosmische Kraft des Universums, die jedes Lebewesen auf der Welt auf unsichtbare Weise miteinander verbindet. Der Begriff bedeutet im Hinduismus so viel wie Lebensenergie und kann verglichen werden mit dem chinesischen Qi. Wenn in der Esoterik von Prana die Rede ist, hat das immer auch mit Lebensenergie und Feinstofflichkeit zu tun. So spielt unter anderem auch beim Yoga die sogenannte Prana-Lehre eine Rolle, wenn es um den Atem und das Zusammenwirken von Körper und Geist geht. Jeder weiß, dass Blut durch die Adern fließt und aus der Traditionellen chinesischen Medizin sind die sogenannten Meridiane ein Begriff. Ähnlich soll Prana als universelle Lebensenergie ebenfalls über seine eigenen Bahnen verfügen, in denen es den Körper durchströmt. Man spricht hier aber nicht von Meridianen, sondern von Nadis. So gibt es weit mehr als 70.000 Nadis, wobei aber nur drei Kanäle die Hauptrolle spielen.



Prana Natur

Den Energiefluss durch Prana verstärken

Um Prana zu sammeln und zu stärken, gibt es mehrere Kraft-Quellen zum Auftanken. Nicht nur Essen, Trinken, frische Luft und Tages- bzw. Sonnenlicht kommen als Energielieferanten in Frage, sondern insbesondere auch gesunde Beziehungen zu den Menschen, mit denen wir im Kontakt stehen. So kennt jeder ein bestimmtes Wohlgefühl im Umgang mit bestimmen Personen. Man fühlt sich leicht und unbeschwert und lacht gern miteinander, kurz gesagt: Man tankt auf! Auf der anderen Seite gibt es aber auch Menschen, die ein regelrechtes Unwohlsein erzeugen und einen sozusagen lähmen. Man fühlt sich leer und energielos, wenn man mit solchen Menschen gesprochen oder Zeit mit ihnen verbracht hat. Auch hierbei geht es um das Auftanken bzw. auf der anderen Seite um den Verlust von Prana.

Was hat Prana mit Heilung zu tun?

Inzwischen findet die Einbeziehung der Prana-Lehre auch als eigene spirituelle ganzheitliche Heilmethode Anwendung. Energiestau und Blockaden sollen gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Das Ziel ist, dass sich körperliche und geistige Kräfte regenerieren, was durch das Aufspüren von Ungleichgewichten und die gesunde Verteilung neu aufgetankter Lebensenergie erreicht werden soll. Meditation, Stressbewältigung, Reinigung und Kräftigung der Aura sowie bestimmte Techniken zur weiteren Entfaltung der Persönlichkeit können dabei ebenfalls eine Rolle spielen. Wie anfangs schon erwähnt, kommt auch Yoga zur Erhöhung und Stärkung von Prana in Betracht.

Prana Namaste

Leben ist Energie

Prana ist Lebensenergie. Viel Energie heißt Gesundheit, Fröhlichkeit, Lebenskraft, Freude und Leistungsstärke. Zu wenig Energie bedeutet das Gegenteil, nämlich Krankheit, Lustlosigkeit, Antriebsschwäche und Traurigkeit. Das richtige Maß an Energie entscheidet darüber, ob wir uns gerade gut oder schlecht fühlen. Feinstofflicher Müll lässt sich aber durchaus entsorgen und es ist gar nicht so schwer abzuschalten, um in die innere Stille zu gelangen.

Es gibt zahlreiche Bücher und CD’s auf dem Markt, die dem interessierten Leser das Thema näher bringen können. Wer mehr über den Umgang mit seinen eigenen zur Verfügung stehenden Prana-Energien lernen will, ist mit entsprechender Literatur gut beraten.